buehnenbild_recht_und_personal_andre_zelck.jpg
Chronik - 1998 bis 2017Chronik - 1998 bis 2017

Sie befinden sich hier:

  1. Unser Ortsverein
  2. Geschichte
  3. Chronik des Ortsvereins
  4. Chronik - 1998 bis 2017

Chronik - 1998 bis 2017

Aus den Jahren 1998-2005 liegen uns leider keine Informationen vor.

2006 Generationswechsel durch Neuwahlen des Vorstands – Vorsitzender: Franz Philippe Bachmann, stv. Vorsitzende: Nancy Gittner, Schatzmeister: Jörg Theopold, Rotkreuz-Arzt: Dr. Richard Nielbock, JRK-Leitung: Andrea Stephan
2007 Die Erste-Hilfe-Ausbildung findet wieder regelmäßig statt, darunter auch Erste-Hilfe am Kind. Zudem steigt die Anzahl der Mitglieder von 17 auf 20.
2008 Björn Wagner und Horst Herman wurden als Beisitzer in den Vorstand gewählt.
2009 In einem gemeinsamen Projekt des JRK-Bezirksverbands Frankfurt, der Carl-von Weinberg-Schule und der DRK-Ortsvereinigung Schwanheim-Goldstein wird ein Schulsanitätsdienst in Goldstein eingerichtet. Geeignete Schülerinnen und Schüler werden von Roten Kreuz und der Schule ausgebildet und ausgestattet, um bei Bedarf Verletzten oder akut Erkrankten in der Schule helfen zu können.
2009 Björn Wagner löst Nancy Gittner als stv. Vorsitzender ab, Horst Herman wird Bereitschaftsleiter und Andrea Hartenfeller wird Beisitzerin im Vorstand.
2010 Es wird die Wasserwacht-Ortsgruppe Schwanheim gegründet, sodass sich auch neue Möglichkeiten für interessierte Schwanheimer und Goldsteiner ergeben.
2011 Die Anzahl der aktiven Mitglieder ist auf 46 angewachsen. Zu den Aufgaben des Ortsvereins gehören mittlerweile Sanitätsdienst, Suchdienst, Erste-Hilfe-Ausbildung, Information und Kommunikation, Technik und Sicherheit in der Bereitschaft; Ausbildung im Schwimmen und Rettungsschwimmen, Wasserrettungsdienst und CBRN/E-Ausbildung in der Wasserwacht; Seniorentreff und Seniorenausflüge in der Wohlfahrts- und Sozialarbeit; die Unterstützung des Jugendrotkreuzes; Katastrophenschutz sowie die Beteiligung an den örtlichen Märkten und Festen als Querschnittsaufgaben. Damit ist das Schwanheimer Rote Kreuz der Ortsverein in Frankfurt mit dem breitesten Aufgabenspektrum
2011 Die Bereitschaft übernimmt erstmals mehrere Sanitätsdienste am Flughafen Frankfurt, darunter auch die Eröffnung der neuen Landebahn Nordwest durch Angela Merkel.
2012 Die DRK-Botschafter Jan Hofer und Jeanette Biedermann besuchen die Frankfurter Buchmesse. Der Ortsverein übernimmt den Transfer vom/zum Flughafen zur Messe.
2013 Der neue Mannschafttransportwagen Ford Transit (F-RK 75) wird in den Dienst gestellt und löst damit das alte Fahrzeug ab. Das Fahrzeug ist für die aktuellen und zukünftigen Anforderungen des Ortsvereins zugeschnitten ist.
2016 Nach 10 Jahren treten Franz Philippe Bachmann und Andrea Hartenfeller von ihren Ämtern zurück. Die Erste-Hilfe-Ausbildung kann aufgrund fehlender Ausbilder nicht mehr fortgeführt werden. Norbert Schneider übernimmt damit das Amt des Vorsitzenden.
2016 Johann „Hans“ Gattung verstirbt nach 60-jähriger Verbandszugehörigkeit im Alter von 75 Jahren. Der im Stadtteil sehr bekannte Heilpraktiker hinterlässt eine große Lücke in unseren Reihen und hat den Ortsverein sehr geprägt.
2017 Norbert Schneider tritt als Vorsitzender zurück, es gibt damit keinen funktionieren Vorstand mehr. Heinz Alexander wird vom Bezirksverband berufen mit der Aufgabe, wieder einen funktionierenden Vorstand herzustellen, was ihm auch gelingt. Im Juli 2017 gibt es Neuwahlen. Es werden gewählt: Vorsitzender – Andreas Broemel, stv. Vorsitzende – Nina Heiderich, Schatzmeisterin – Jennifer Braun, Rotkreuz-Ärztin – Derya Dogruel, Beisitzer/Schriftführin – Helga Deimel, Beisitzer – Uwe Becht
2017 Nach 56-jähriger Verbandszugehörigkeit verstirbt Gudrun Gattung im Alter von 76 Jahren.